FANDOM


120px-Film1 120px-Film3 120px-Film4 120px-Film5

1. Film – Der tickende Wolkenkratzer Bearbeiten

Der tickende Wolkenkratzer ist der erste Film der Serie Detektiv Conan. Er erschien 1997 in Japan und wurde 2007 auch in Deutschland veröffentlicht.

Der tickende Wolkenkratzer
[1] [2]
In anderen Ländern
Japan 時計じかけの摩天楼
Vereinigte Staaten The Time-Bombed Skyscraper
Mitwirkende
Regie Kanetsugu Kodama
Drehbuch Kazunari Kochi
Producer Michihiko Suwa
Musik Katsuo Ono
Publisher Toho
Veröffentlichungen
Japan 19. April 1997
Deutschland 02. September 2007
Weitere Informationen
[3] 95 Minuten


{|width="300" align="right" id="table1" style="border: 1px solid rgb(153, 153, 153); background: rgb(249, 249, 249) none repeat scroll 0% 0%; float: right; -moz-background-clip: border; -moz-background-origin: padding; -moz-background-inline-policy: continuous; padding-top: 0px; padding-bottom: 0px; margin-left: 1em; margin-bottom: 1em;" class="roundtable wiki" !colspan="2" class="round-left round-right"|Der tickende Wolkenkratzer |- | | |- !colspan="2" class="round-left round-right"|In anderen Ländern |- |style="text-align: left; width: 50%;"|Japan |style="text-align: right; width: 50%;"|時計じかけの摩天楼 |- |style="text-align: left;"|Vereinigte Staaten |style="text-align: right;"|The Time-Bombed Skyscraper |- !colspan="2" class="round-left round-right"|Mitwirkende |- |style="text-align: left;"|Regie |style="text-align: right;"|Kanetsugu Kodama |- |style="text-align: left;"|Drehbuch |style="text-align: right;"|Kazunari Kochi |- |style="text-align: left;"|Producer |style="text-align: right;"|Michihiko Suwa |- |style="text-align: left;"|Musik |style="text-align: right;"|Katsuo Ono |- |style="text-align: left;"|Publisher |style="text-align: right;"|Toho |- !colspan="2" class="round-left round-right"|Veröffentlichungen |- |style="text-align: left;"|Japan |style="text-align: right;"|19. April 1997 |- |style="text-align: left;"|Deutschland |style="text-align: right;"|02. September 2007 |- !colspan="2" class="round-left round-right"|Weitere Informationen |- |style="text-align: right;" colspan="2"|[4] 95 Minuten |}


  Bearbeiten

Der Film beginnt mit der Aufklärung des Mordes an Daizo Kurokawa, einen Krankenhausbesitzer. Er wurde von ihnen mit einer Bronzestatur niedergeschlagen und fiel zum Boden, dabei riss er die Computertastatur mit zum Boden. Kommissar Megure erwähnt, dass Kurokawa eine Nachricht hinterlassen hat: JUN. Außerdem befinden sich auf der Tastatur Blutflecken - auf den Tasten Ki, Mu und Ro (so ausgesprochen) und der Umschalttaste. Kogoro glaubt die Nachricht verstanden zu haben. Mit JUN ist der Monat Juni gemeint (im englischen), da es im Juni häufig regnet wird er auch Minasuki genannt, worauf Kogoro glaubt, dass es ein Hinweis auf den Namen Mina ist, die Frau des Herrn Kurokawas. Als Mina jedoch wütend wird, aufgrund dieser Beschuldigung, entschließt sich Conan einzugreifen. Er betäubt Kogoro und benutzt seine Fliege, um als Kogoro den Fall aufzuklären. Conan bittet Megure darum, sich die Leiche einmal anzusehen. Es gibt nur einen Finger, an dem sich Blut befindet - den kleinen Finger an der rechten Hand. Wenn man die Tasten für die Nachricht JUN eingibt, rutscht der kleine Finger automatisch auf die Taste Ki, Mu und Ro. Aber wer drückt die linke Umschalttaste mit einem Finger der rechten Hand? Es wird erläutert, dass der Täter Kurokawa von hinten auf den Kopf geschlagen hat.Kurokawa fasste sich daraufhin an den Kopf, wodurch das Blut an die Hand gelang. Als er sich umdrehte, bekam er einen weiteren Schlag, diesmal mehr seitlich, was ihn vom Stuhl riss. Dabei kam er mit dem kleinen Finger auf die Umschalttaste, und riss die Tastatur ungewollt mit zu Boden. Der Täter ließ Kurokawa daraufhin im Sterben liegen und bemerkte nicht, wie er eine Nachricht hinterließ. Da jedoch die Umschalttaste aktiviert war, schrieb er nicht japanisch, sondern mit den uns bekannten Buchstaben. Megure denkt daraufhin nach und kommt darauf, was Kurokawa getippt hätte, wäre die Umschalttaste nicht aktiviert gewesen: Manami - Den Namen der Haushälterin. Auch sie bestreitet die Tat, doch es gibt Beweise. Conan sagt, dass sie sich ihre Pantoffeln ausgezogen habe, um sich leise an Kurokawa heranzuschleichen, was ihr gelang. Sie sie sich jedoch nach dem ersten Schlag über ihn beugte, trat Manami ungewollt in einen Blutfleck. Als Manami daraufhin ihren Fuß zeigt, sieht man einen kleinen Blutfleck an ihrer Socke, was aber nicht sein kann, wenn sie, wie sie sagt, sich der nicht genährt hätte. Daraufhin gesteht Manami die Tat. Sie habe es getan um den Tot ihres Mannes zu rächen. Kurokawa hat betrunken operiert, und so ihren Mann in den Tot gebracht. Sie änderte ihr Aussehen und ihren Namen und arbeteitete als Kurokawas Haushälterin, bis sie ihre Rache ausübte.Später sieht man Conan in Professor Agasas Haus sitzen, wie er die Post durchliest. Er stellt jedoch fest, dass die meiste für seinen Vater ist. Doch dann findet Conan einen Brief, der an ihn (Shinichi) ist. Er wird darin von dem Architekten Teiji Moriya zu einer Gartenparty eingeladen. Conan weiß jedoch, dass er dort nicht hin kann und bittet am Telefon Ran für ihn dort hinzugehen. Ran ist erst ein wenig verärgert, doch nimmt die Einladung an, nachdem sie ihm eine Verabredung zum Kinobesuch aufdrängt. Ihr Vater, Conan und sie gehen daraufhin zu der Party des Herrn Moriya, der zweifelsohne einen Fabel für die englische Architektur hat - alles ist symmetrisch.Moriya begrüßt die Moris herztlichst und bittet sie in den Garten, wo er ein kleines Rätsel mit den Gästen starten will. Conan schafft es (natürlich) das Rätsel zu knacken und darf mit Ran in Moriyas Galerie, wo er Bilder seiner Arbeiten aufgehangen hat. Ran ist begeistert von den Gebäuden, da sie alle symmetrisch sind, und erzählt Moriya auch in einem Gespräch von ihrem baldigen Kinobesuch mit Shinichi, da in einem von Moriyas Gebäuden ein Kino ist. Sie will ihm, zu seinem Geburtstag ein rotes Poloshirt kaufen, da rot ihre Lieblingsfarbe sei.

Einen Tag später sitzt Conan erneut bei Professor Agasa und schaut Fernsehen, wo von einem Diebstahl von Sprengstoff berichtet wird. Kurz darauf klingelt das Telefon und Shinichi wird verlangt. Shinichi benutzt seinen Stimmentransposer, um mit dem Anrufer zu sprechen. Der Anrufer sagt, dass er den Sprengstoff gestohlen habe. Er verlangt Shinichis Handynummer. Shinichi gibt ihm die Handynummer und bekommt daraufhin Anweisungen in den Park zu gehen, weil sonst die Kinder sterben würden. Conan macht sich auf den Weg und entdeckt Ayumi, Mitsuhiko und Genta, mit einem Flugzeug spielen. Conan muss feststellen, dass sich etwas am Flugzeugrumpf befindet und die drei erzählen, dass sie das Flugzeug von einem Fremden geschenkt bekommen haben, als Conan ihnen offenbahrt, dass dort eine Bombe dran befestigt sei, fällt die Fernbedinung zu Boden, und Conan muss das Flugzeug mit seinen Powerkickboots zum Stoppen bringen. Er tritt die kaputte Fernbedinungen in die Richtung des Flugzeuges, was daraufhin explodiert.

Als der Unbekannte daraufhin erneut anruft, erwähnt er, dass Conan ein kleiner Knirps ist und Conan muss feststellen, dass er beobachtet wird. Der Unbekannte weißt ihn auf eine weitere Bombe hin, die sich unter einem Baum befindet, aber nicht vergraben. Wenn Conan sie nicht schnell genug findet, würde jemand sie vielleicht an sich nehmen, was nicht so gut währe, da sie um Punkt 13 Uhr hochgehen würde.Conan geht daraufhin zu dem Ort, den der Unbekannte ihn genannt hat und sucht nach der Bombe, doch findet erst zu spät heraus, wo sie ist. Eine alte Dame, hat eine Katze gefunden, die in einem Tragekorb unter einer Bank war. Die Dame steigt in ein Taxi und nimmt die Bombe mit sich. Conan schafft es das Taxi einzuholen und den Tragekorb an sich zu nehmen. Er fährt mit einem Fahrrad zu einem Abhang, wo er die Bombe runterschmeißen will und schafft es. Doch auch Conan wird leicht verletzt und muss daraufhin ins Krankenhaus.

Doch der Unbekannte plant weitere Bombenattentate. Diesmal auf die tokioter S-Bahn. Die Züge dürfen nicht langsamer als 60 kmh fahren, sonst gehen die Bomben hoch. Genta, Mitsuhiko und Ayumi sind in einem der betroffenen Züge und Conan nimmt Kontakt zu ihnen auf. Weder über noch unter den Sitzen befinden sich Bomben, also können sie nicht entschärft werden. Doch Conan findet mehr über die Bomben heraus, und weiß wie man sie trotzdem unschädlich machen kann. Die Züge werden auf andere Schienen umgeleitet und können dort zum Halten kommen, da die Bomben auf den Schienen befestigt wurden sind.Als man bemerkt, dass eine Brücke, die von Herrn Moriya gebaut wurde, ebenfalls zu den Zielobjekten gehört und auch das, von ihm entworfene, Haus der Kurokawas, in Brand gesteckt wurde, verdächtigt man Herrn Moriya als möglichen Bombenleger. Conan schafft es auch, den Architekten zu überführen, doch Moriya hat vorgesorgt. Er hat noch einen Trumpf im Ärmel. Das Baker City Building ist in Gefahr. Er hat dort einige Bomben angebracht, von denen die ersten um 22 Uhr hochgehen werden. Conan erschreckt, denn Ran ist im Kino des Baker City Buildings! Er ruft sie durch die Rezeption an, und hofft sie warnen zu können, doch kurz darauf gehen die ersten drei Bomben hoch. Ran und ein paar andere werden im Foyer eingeschlossen.

Conan schafft es irgendwie in das Baker City Building zu gelangen. Er bleibt vor der Notausgangstür stehen und ruft Ran in der Rezeption an. Er spricht als Shinichi und bittet sie nach etwas Ausschau zu halten. Ran findet eine Bombe, in einer Einkaufstüte. Ran muss sie entschärfen!Sie setzt sich vor die Tür und lässt sich von Conan/Shinichi Informationen zu kommen, welche Kabel sie durchschneiden muss, da Conan von Moriya den Bauplan der Bomben abnehmen konnte. Als Ran scheinbar alle Kabel durchgeschnitten hat, müssen sie feststellen, dass dort noch zwei weitere sind: ein Rotes und ein Blaues. Conan sagt, sie solle das durchschneiden, was ihr lieber wäre. Ran setzt an das rote Kabel an, und der Film fäbrt sich schwarzweiß. Sie schneidet das Kabel durch und nichts passiert. Als sich das Bild wieder färbt, sieht man, dass Ran sich kurzfristig umentschieden hat und das blaue Kabel durchgeschnitten hat. Rot war die Falle, die Moriya eingebaut hatte. Er wusste dass Rans und Shinichis Lieblingsfarbe rot war und hoffe so, sie in den Tot zu treiben. Als Motiv für seine Tat ist, das Shinichi bei einem Mordfall ein großes Projekt von Moriya verhindert hat. Daher wollte er alle Gebäude vernichten, die nicht seinen Anforderungen entsprachen und nicht 100% symmetrisch waren.

Als Conan Ran etwas später fragt, warum sie das rote Kabel nicht durchgeschnitten habe, sagt Ran, dass sie den roten Faden, der sie wohlmöglich mit Shinichi verbindet nicht trennen wollte.

http://

Bearbeiten

  • Der rote Faden, wird als eine Art Liebeserklärung angesehen. Wenn zwei Menschen für einander bestimmt sind, sind sie durch einen roten Faden an ihrem kleinen Finger miteinander verbunden.

2. Film – Das 14. Ziel Bearbeiten

Das 14. Ziel ist der zweite Film, der 1998 in den japanischen Kinos lief. 2007 schaffte der Film es dann auch nach Deutschland und wurde als DVD veröffentlicht.
{|width="300" align="right" id="table1" style="border: 1px solid rgb(153, 153, 153); background: rgb(249, 249, 249) none repeat scroll 0% 0%; float: right; -moz-background-clip: border; -moz-background-origin: padding; -moz-background-inline-policy: continuous; padding-top: 0px; padding-bottom: 0px; margin-left: 1em; margin-bottom: 1em;" class="roundtable wiki" !colspan="2" class="round-left round-right"|Das 14. Ziel |- | | |- !colspan="2" class="round-left round-right"|In anderen Ländern |- |style="text-align: left; width: 50%;"|Japan |style="text-align: right; width: 50%;"|十四番目の標的(ターゲット) |- |style="text-align: left;"|Vereinigte Staaten |style="text-align: right;"|The 14th Target |- !colspan="2" class="round-left round-right"|Mitwirkende |- |style="text-align: left;"|Regie |style="text-align: right;"|Kanetsugu Kodama |- |style="text-align: left;"|Drehbuch |style="text-align: right;"|Kazunari Kochi |- |style="text-align: left;"|Producer |style="text-align: right;"|Michihiko Suwa |- |style="text-align: left;"|Musik |style="text-align: right;"|Ohno Aika |- |style="text-align: left;"|Publisher |style="text-align: right;"|Toho |- !colspan="2" class="round-left round-right"|Veröffentlichungen |- |style="text-align: left;"|Japan |style="text-align: right;"|18. April 1998 |- |style="text-align: left;"|Deutschland |style="text-align: right;"|02. Oktober 2007 |- !colspan="2" class="round-left round-right"|Weitere Informationen |- |style="text-align: right;" colspan="2"|[5] 110 Minuten |}Ran wacht nach einem schrecklichem Alptraum auf. Ihre Mutter wurde darin erschossen. Ran kann sich den Wahrheitsgehalt dieses Traums aber noch nicht vorstellen. Sie findet heraus, dass ihr Vater vor zehn Jahren, als er noch bei der Mordkommission gearbeitet hatte, Rans Mutter bei einer Verfolgungsjagd nach einem mörderischen Kartenspielhändler namens Jo Murakami angeschossen hatte. Jo Murakami wurde gerade erst aus dem Gefänis gelassen, nachdem er dort für 10 Jahre wegen Mordes gesessen hatte. Damals hatten Juzo Megure und Kogoro Mori ihn hinter Gitter gebracht.Eine Woche später wird Megure beim Joggen im Park von einem Pfeil einer Armbrust angeschossen und verletzt. In der Nähe des Tatortes wird ein merkwürdiger, schwertähnlicher Gegenstand gefunden. Dann gibt es ein zweites Opfer: Eri Kisaki. Sie fiel einer vergifteten Schweizer Schokolade zum Opfer. Bei der Schokolade wird eine Papierblume gefunden. Dann wird auch noch Professor Agasa von einem Pfeil angeschossen. Er ist bereits das dritte Opfer und auch diesmal wird ein merkwürdiger Gegenstand gefunden: ein Speergriff. Conan kommt dahinter, was es mit den Gegenständen auf sich hat; sie gehören alle zu einem Kartenspiel. Das Schwert gehört zum König, Megure, die Rose zur Königin, Rans Mutter, und zum Buben gehört der Speergriff, der bei Agasa gefunden wurde. Auch wurden die Personen nicht zufällig auf die Karten gelegt. Juzo Megures Vornamen schreibt man mit denselben zwei Kanji wie die 13. Der König ist die 13. Karte im Kartenspiel. Eri Kisakis Nachname bedeutet Königin und das "shi" von Hiroshi Agasa ist aus den Kanji für 1 und 10, zusammen 11. Der Bube ist die elfte Karte. Was ist mit der 14. Karte, dem As? Wird es Conan oder Mori gelingen es herauszufinden bevor ein weiterer Anschlag geschieht? Und was steckt überhaupt hinter der ganzen Sache? Sicher mehr als nur Rache!{|cellspacing="5" cellpadding="5" style="border: 1px solid rgb(136, 152, 191); font-size: 100%; background-color: rgb(240, 242, 247); position: relative;" class="round" |[6] |Die Handlung dieses Artikels ist noch ziemlich unvollständig.

Hilf dem Anime@Game-Wiki, indem du den Artikel

3. Film – Der Magier des letzten Jahrhunderts Bearbeiten

Der Magier des letzten Jahrhunderts
In anderen Ländern
Japan 名探偵コナン - 世紀末の魔術師
Vereinigte Staaten The Last Wizard of the Century
Mitwirkende
Regie Kanetsugu Kodama
Drehbuch Kazunari Kochi
Producer Michihiko Suwa
Musik Katsuo Ono
Publisher Toho
Veröffentlichungen
Japan 17. April 1999
Deutschland 28. Januar 2008
Weitere Informationen
[7] 95 Minuten
Der Magier des letzten Jahrhunderts ist der dritte Film, der 1999 in den japanischen Kinos lief. Anfang 2008 schaffte der Film es dann auch nach Deutschland und wurde als DVD veröffentlicht.

  Bearbeiten

Im Polizeipräsidium der Hauptstadtpolizei herrscht großer Aufruhr. Den Kaito Kid-Ermittlungsausschuss erreichte kürzlich ein Schreiben, in dem genannter Meisterdieb seine nächste Tat ankündigt. Diesmal hat er es auf eines der Ostereier der russischen Zarendynastie der Romanows abgesehen, das den eigenwilligen Namen „Memories Egg“ trägt und wie alle Eier vom Juwelier Fabergé gefertigt wurde. Der Kunstschatz wurde erst kürzlich in einem Lagerhaus der Suzuki-Familie entdeckt und soll schon bald in einer Galerie in Osaka ausgestellt werden. Ginzo Nakamori, der sich mit Leib und Seele der Festnahme seines Erzrivalen Kid verschrieben hat, ruft seine Kollegen dazu auf, kein Mittel ungenutzt zu lassen, damit sein Wunsch endlich in Erfüllung geht.Auf Wunsch von Shiro Suzuki, Oberhaupt genannter Familie und Vater von Ran Moris Freundin Sonoko, wird auch Kogoro Mori in den Fall einbezogen. Dieser reist im Schlepptau mit seiner Tochter und Conan nach Osaka, um direkt vor Ort zu sein und sich ein Bild von der Lage zu machen. Am Bahnhof werden die drei bereits von Sonoko erwartet und mit einer Limousine direkt zur Suzuki Galerie für Moderne Kunst chauffiert. Dort treffen sie auch auf den in ganz Kansai bekannten Oberschülerdetektiv Heiji Hattori und seine Sandkastenfreundin Kazuha Toyama, beide bereits seit geraumer Zeit mit Ran und Conan kameradschaftlich verbunden. Heiji wäre übrigens nicht Heiji, wenn er nicht schon hinter das Geheimnis von Conans wahrer Identität als geschrumpfter Shinichi Kudo gekommen wäre und so gehört er zu den wenigen, die von diesem Umstand wissen.Im Zimmer des Vorsitzenden vergrößert sich die Runde weiter. Dem Zusammentreffen mit Shiro Suzuki wohnen außerdem Sergej Ovchinikov, erster Sekretär der russischen Botschaft, Shouichi Inui, seines Zeichens Kunsthändler, und die chinesisch-stämmige Romanow-Forscherin Seiran Hoshi sowie der freiberufliche Reporter Ryu Sagawa, der an einem Bericht über das Ei arbeitet, bei. Jeder offenbart in der kleinen Vorstellungsrunde, dass er persönliches Interesse an dem begehrten Objekt hegt. Mit dem Erscheinen von Suzukis Sekretär Masato Nishino, der das Ei bringt, verlassen die vier jedoch den Raum, damit der Rest ungestört von deren Rangeleien einen Blick auf das kostbare Kleinod werfen kann. Lange hält die Ruhe nicht an – Kommisar Nakamori platzt zusammen mit dem Leiter der Hauptstadtpolizei Shintaro Chaki herein. Nachdem sie Kids Rätsel um den Ort seines Erscheinens, das Schloss von Osaka, offensichtlich geknackt haben, gibt ihnen die verschlüsselte Angabe der Uhrzeit immer noch zu denken. Mit Hilfe von Kogoros genialer Kombinationsgabe gehört dieses Problem schnell der Vergangenheit an, denn er schlussfolgert, dass der Dieb um 3 Uhr morgens zuschlagen wird.Conan als auch Heiji entwickeln zunehmend Zweifel an der Richtigkeit der aufgestellten Interpretationen. Wie sollte es anders sein, sind diese durchaus berechtigt. Nakamori, der Kaito Kid ein Bein stellen wollte und deshalb das Ei an einen anderen, leicht bewachten Ort bringen lässt, von dem nur er und zwei seiner Untergebenen wissen, tappt in die Falle des Langfingers, welcher diesen geheimen Ort mit Hilfe eines Stromausfalles ausfindig macht. Das Ei wechselt also den Besitzer und nur Conan und Heiji nehmen die Verfolgung auf, da sie die richtigen Angaben aus Kids Schreiben im letzten Moment entschlüsseln konnten. Sie nimmt jedoch ein jähes Ende, als der mit seinem im Anzug untergebrachten Gleiter, fliehende Dieb durch einen gezielten Schuss aus der Waffe eines Unbekannten vom Himmel geholt wird und in die Fluten der Bucht von Osaka stürzt. Zurück bleibt nur das „Memories Egg“ und Kaito Kids verletzte Taube, weder von ihm selbst noch vom Attentäter irgendeine Spur. Der fehlgeschlagene Diebstahl soll lediglich der Auftakt für die anstehenden Ereignisse werden, wie Conan und seine Begleiter bald feststellen müssen.

http://

  Bearbeiten

  • Es gibt seit einiger Zeit in den japanischen Versionen auch einen offiziellen englischen Untertitel, der allerdings meistens keine wörtliche Übersetzung des japanischen Titels ist. So kommt es, dass der englische Titel fehlerhaft ist. Denn laut dem englischen ist Kaito Kid der letzte Magier des Jahrhunderts. Korrekt jedoch wäre: der Magier des letzten Jahrhunderts, wie es auch im Deutschen übersetzt wurde.


4. Film – Der Killer in ihren Augen Bearbeiten

Der Killer in ihren Augen
In anderen Ländern
Japan 名探偵コナン - 瞳の中の暗殺者
Vereinigte Staaten Captured in her eyes
Mitwirkende
Regie Kanetsugu Kodama
Drehbuch Kazunari Kochi
Producer Michihiko Suwa
Musik Katsuo Ono
Publisher Toho
Veröffentlichungen
Japan 22. April 2000
Deutschland 25. Februar 2008
Weitere Informationen
[8] 100 Minuten
Der Killer in ihren Augen ist der vierte Film, der 2000 in den japanischen Kinos lief. Anfang 2008 schaffte der Film es dann auch nach Deutschland und wurde als DVD veröffentlicht.

  Bearbeiten

Ran und Shinichi vergnügen sich im Tropical Land. Ran sieht sich gerade die Dinosaurier an als Shinichi sie an der Hand greift und sie in Mitten der Wasser-Fontänen zieht. Shinichi sagt, da Ran Fontänen mag, sei das sein Geschenk an sie, da sie das Karate Turnier gewonnen habe.Conan ruft Ran an und sie fragt ihn ob sie bald mal wieder ins Tropical Land gehen könnten, da das vorige Mal so lange her war. Conan staunt das sie so eine Kleinigkeit noch weis, aber Antwortet nicht auf ihre Frage, da Genta, Ayumi und Mitsuhiko gerade an ihm vorbei gelaufen sind. Conan sagt er sei an einem schwierigen Fall und legt Auf. Die Kinder haben sich ein Rätsel für Conan ausgedacht das er aber sehr schnell lösen kann. Daraufhin fragt Conan in was für einem Beruf wohl, ein vorbeilaufender Mann (Osamu Narasawa), tätig sei. Nach mehrfachen falschen Antworten löst Conan das Rätsel. Osamu Narasawa derweil in einer Telefonzelle zugange, wird von einem Unbekannten in einem Hellgrauen Mantel aufgesucht und erschossen. Conan bekommt das Geschehen mit und nimmt sofort Verfolgung auf. Die Detective Boys kümmern sich derweil um den Krankenwagen. Conan rennt so schnell er kann doch verliert den Mörder anschließend. Er eilt danach sofort zum angeschossenen Polizeibeamten, die Detective Boys erreichen ihn kurz danach. Der Krankenwagen kommt zu spät sodass Herr. Narasawa, auf der Straße, stirbt.

Später im Beika Polizeipräsidium befragt Juzo Megure und Miwako Sato die Detective Boys. Sie sind sich in keinem Punkt einig, sodass am Ende nur eines herauskam: Der Täter muss Linkshänder sein. Kogoro Mori fragt den Kommissar, ob er schon wisse warum der Verstorbene sich an die linke Brust gefasst hat, Herr. Megure antwortet ihm, dass er vielleicht auf sein Notizbuch hinwiesen wollte, das gerade untersucht wird. Später wurde die Nachricht überbracht das die Spurensicherung die Patronen, die am Tatort gefunden wurden, identifiziert hat. Sie stammen aus einer 9mm Automatik, die auch Frauen benutzen.Eine Frau entdeckt Yoichiro Shiba, wieder ein Polizist, tot in einer Tiefgarage. Daraufhin möchte Kogoro Informationen zu dem Fall von Megure der aber ablehnt und auch Shiratori um Verschwiegenheit bittet. - Beide Morde wurden mit der selben Waffe begangen,

Eine Weile später wurde die Familie Mori, Conan und Sonoko ins Beika Sun Plaza Hotel, zu der Hochzeitsfeier von Shiratoris Schwester, eingeladen. Dort treffen sie auf Eri, die dort mit ihrer Handschrift angibt. Ran gibt ihre Tasche ab und bekommt daraufhin die Nummer 87 zugeteilt. Conan bemerkt das im Schirmständer nur ein Schirm steht, obwohl es heute gar nicht regnet.

In dem Hochzeitssaal bemerkt die Familie Mori das sehr viele Polizisten anwesend sind, die man auch auf den ersten Blick durch die von ihnen verbreitete düstere Stimmung erkennen kann. Kogoro entdeckt Toshiro Odagiri, der jetzt als Polizeipräsdident arbeitet, und begrüsst ihn. Daraufhin verdunkeln sich die Spots und das Brautpaar tritt im Scheinwerferlicht herein.{|cellspacing="5" cellpadding="5" style="border: 1px solid rgb(136, 152, 191); font-size: 100%; background-color: rgb(240, 242, 247); position: relative;" class="round" |[9] |Die Handlung dieses Artikels ist noch ziemlich unvollständig.
Hilf dem Anime@Game-Wiki, indem du den Artikel bearbeitest und erweiters. |}



5. Film – Countdown zum Himmel Bearbeiten

Countdown zum Himmel ist der fünfte Film, der 2001 in den japanischen Kinos lief. 2008 schaffte der Film es dann auch nach Deutschland und wurde als DVD veröffentlicht.  {|width="300" align="right" id="table1" style="border: 1px solid rgb(153, 153, 153); background: rgb(249, 249, 249) none repeat scroll 0% 0%; float: right; -moz-background-clip: border; -moz-background-origin: padding; -moz-background-inline-policy: continuous; padding-top: 0px; padding-bottom: 0px; margin-left: 1em; margin-bottom: 1em;" class="roundtable wiki" !colspan="2" class="round-left round-right"|Countdown zum Himmel |- | | |- !colspan="2" class="round-left round-right"|In anderen Ländern |- |style="text-align: left; width: 50%;"|Japan |style="text-align: right; width: 50%;"|名探偵コナン - 天国へのカウントダウン |- |style="text-align: left;"|Vereinigte Staaten |style="text-align: right;"|Countdown to Heaven |- !colspan="2" class="round-left round-right"|Mitwirkende |- |style="text-align: left;"|Regie |style="text-align: right;"|Masaaki Sudoh |- |style="text-align: left;"|Drehbuch |style="text-align: right;"|Kazunari Furuuchi |- |style="text-align: left;"|Producer |style="text-align: right;"|Michihiko Suwa |- |style="text-align: left;"|Publisher |style="text-align: right;"|Toho |- !colspan="2" class="round-left round-right"|Veröffentlichungen |- |style="text-align: left;"|Japan |style="text-align: right;"|21. April 2001 |- |style="text-align: left;"|Deutschland |style="text-align: right;"|28. April 2008 |- !colspan="2" class="round-left round-right"|Weitere Informationen |- |style="text-align: right;" colspan="2"|[10] 100 Minuten |}

  Bearbeiten

Professor Agasa fährt mit den Detective Boys campen. Auf der Hinfahrt schauen die Kinder aufgeregt aus dem Fenster und sehen erst den berühmten Berg Fujisan (kurz: Fuji) und stimmen zu, dass er der schönste Berg Japans ist. Daraufhin bemerkt Ayumi die neuen Twin Towers vom Bezirk Nishitama, wie Professor Agasa ihr erklärt. Aufgeregt fragen die Kinder, ob sie am nächsten Tag mit dorthin fahren können. Der Professor stimmt dem Vorschlag zu, auch wenn es ein kleiner Umweg sein würde.

Später sieht man die Detective Boys mit dem Professor vor ihrem Zelt sitzen und Reis essen. Der Professor gibt den Kindern daraufhin ein kleines Rätsel auf, was Conan mit Leichtigkeit knackt, auch wenn die Lösung sehr lächerlich ist.Als die Nacht angebrochen ist, sieht man, wie Genta aus dem Toilettenhäuschen gerannt kommt und sich beschwert, dass er schon wieder daneben gepinkelt hat. Er geht benommen Richtung Zelt, doch bemerkt plötzlich Ai, wie sie an einer Telefonstation steht und telefoniert. Er geht benommen weiter und schläft. Ai spricht ins Telefon und erzählt ihrem Gesprächspartner, dass sie morgen zu den berühmten Twin Towers fahren würden - und dass er auch dabei sein wird. Daraufhin sieht man, wie Vodka seinem Kollegen Gin mitteilt, dass die ganze Kombo zu den berühmten Twin Towers fahren wird. Er erwähnt, dass man dort dem Himmsel sehr nah sein sollte. Gin grinst und sagt, dass dies der perfekte Ort für eine Hinrichtung ist...

Am nächsten Tag fährt Professor Agasa mit den Kindern nach Mishitama. Genta beschwert sich darüber, dass es auf der Hinfahrt nicht so eng gewesen sei. Mitzuhiko erwidert daraufhin, dass es daran liegt, weil er auf der Hinfahrt vorne gesessen habe. Die Kinder beschließen ein Spiel zu spielen: Das 30-Sekunden-Spiel. Man startet die Stoppuhr und stoppt sie, wenn man glaubt, dass 30 Sekunden vorbei sind. Mitzuhiko legt los und stoppt bei 40 Sekunden. Conan bei 28 Sekunden. Genta bei ganzen 50 Sekunden und Ayumi schafft es bei genau 30 die Uhr zu stoppen. Kurz darauf spricht Genta Ai auf das nächtliche Erlebnis an und fragt mit wem sie denn telefoniert habe, doch Ai streitet es ab und sagt, dass er wohl geträumt haben müsse.Bei den Twin Towers angekommen begegnen die Detective Boys und Professor Agasa Ran, ihrem Vater, Kogoro, und Sonoko. Kogoro wurde eingeladen, die berühmten Towers zu besichtigen, noch vor ihrer offiziellen Eröffnung.

Die Sekretärin der Präsidentin von der Computerfirma Tokiwa erscheint. Sie stellt sich der Gruppe mit dem Namen Chinami Sawaguchi vor und bietet der Gruppe eine Führung durch die Towers. Sie zählt einige Fakten über die Twin Towers auf und führt die Gruppe in die Stockwerke der Spieleproduktion. Dort entdecken sie eine Maschine, die dem Benutzer zeigt, wie er in 10 Jahren aussehen wird. Ayumi und der Professor probieren es sofort aus und sind erstaunt über das Ergebnis - Der Professor verändert sich kaum. Ayumi dafür umso mehr. Daraufhin probieren Genta und Mitsuhiko die Maschine aus und kurz darauf Ran und Sonoko. Conan will ablehnen, weil dann alle sehen, dass er wie Shinichi aussehen würde. Ebenfalls lehnt Ai das Vergnügen ab. Doch sie werden von den anderen auf die Stühle gezerrt - Ohne Erfolg. Die Maschine sagt nur Error. Ai flüstert Shinichi zu, dass dies auch nur heißen könnte, dass sie in 10 Jahren nicht mehr leben würden... Chinami will die Führung fortsetzen und will die Gruppe in den Festsaal in den 75. Stock führen. Die Gruppe fährt mit dem Fahrstuhl in die 75. Etage und sieht sich neugierig um. Kogoro begegnet seiner alten Bekannten Mio Tokiwa, der Präsidentin der Computerfirma Tokiwa. Sie stellt der Gruppe einige Bekannte vor: Hôsui Kirasagi, einem berühmten Maler und den Stadtverordneten von Nishitama, Iwamatsu Ôhki. Ergänzender Weise stellt sie der Gruppe noch den Architekten der Gebäude vor, Hidehiko Kazama. Kazama erwähnt, dass es eine Person gibt, die ihn mit Kogoro verbindet. Hidehiko Kazama war einst Schüler von Teiji Moriya. () Kazama sagt jedoch, dass er die Twin Towers nicht im Stile von Moriya in die Luft jagen wird. Ayumi, Genta und Mitsuhiko bemerken die große Kuppel auf dem Dach von Turm B. Mio erklärt, dass in den oberen Stockwerken ein Hotel ist und direkt unter dem Dach ein Hallenbad ist. Bei schönem Wetter kann man die Kuppel sogar öffnen.

Mitsuhiko bittet Ran plötzlich um ein Gespräch. Er bittet sie, ob er sich morgen mal in Ruhe mit ihr unterhalten kann. Ran bejaht die Frage und wird kurz darauf auch von Ayumi um denselben Gefallen gebeten. Conans Aufmerksamkeit springt jedoch blitzartig auf zwei Personalmitglieder, die erwähnen, dass vor dem Tower ein Porsche 356A parkt und dass man solch einen Wagen selten zu Gesicht bekommt. Conan weiß sofort, dass es Gins Wagen ist und stürmt zum Fahrstuhl. Conan sieht jedoch nur noch, wie das Auto davonfährt, als er mit dem Fahrstuhl fast ganz unten angekommen ist.

Mitsuhiko unterhälts sich am nächsten Tag mit Ran. Die beiden sitzen in einem Fast Food Restaurant und Mitsuhiko gesteht, dass er Ayumi sehr gerne hat. Allerdings mag er Ai auch sehr gerne und ist somit in zwei Mädchen verliebt. Außerdem glaubt Mitsuhiko, dass Ayumi Conan viel lieber mag. Ran sagt, dass Mitsuhiko aufgrund seiner Gefühle für zwei Mädchen kein schlechter Mensch ist. Sie fragt, ob er sich nicht vielleicht besser fühlt, wenn er die Freundschaft ausbauen würde, anstatt eine Beziehung zu versuchen.

Ayumi erzählt Ran kurzdarauf, dass sie Conan sehr gerne hat, doch sie glaubt zu merken, dass er eine Andere viel lieber hat - Ran. Ayumi bittet Ran Conan klarzumachen, dass sie mit Shinichi zusammen ist. Ran erzählt Shinichi am Telefon von ihrer Vermutung, dass Conan wohlmöglich in sie verliebt ist, doch Conan streitet mit Hilfe des Stimmentransposers alles ab.In folgenden Nacht wird im Turm B der Twin Towers in einer Luxussuit der Stadtverordnete Iwamatsu Ôhki brutal niedergestochen.

Am nächsten Tag finden sich Kogoro, Ran, Sonoko, Professor Agasa und die Detective Boys im Polizeipräsidium zusammen. Megure berichtet der Truppe vom Ableben Herrn Ôhkis. Alle sind gleich überrascht über den Tod und Megure beginnt mit einem Gespräch über ihren gestrigen Besuch beid en Twin Towers. Herr Ôhki ist zwischen 22 und 24 Uhr umgebracht wurden, eine Tatwache (vermutlich ein Messer) wurde am Tatort nicht gefunden, stattdessen nur ein zerbrochenes Sake-Schälchen. Megure vermutet, dass das Schälchen Ôhki selbst gehört habe und auf den Mörder hinweisen soll.Kurz darauf erwähnt Megure die fünf Verdächtigen. Alle, die die Truppe am Vortag kennengelernt hat. Kogoro nimmt die schöne Mio Tokiwa selbstverständlich in Schutz und glaubt an ihre Unschuld. Stattdessen vermutet er den Softwarehersteller Yoshijaki Harrah, aufgrund der japanischen Sprache und seiner typisch voreiligen Schlüsse. Megure muss dem jedoch wiedersprechen, denn Harrah hat ein Alibi. Conan spricht kurzdarauf mit Ai über das Sakeschälchen. Sake ist ein alkoholisches Getränk, wodurch er vermutet, dass die Organisation hinter dem Mord steckt. Ai verneint dies jedoch, da sie nicht so auffällig vorgehen würden.

Die Detective Boys haben vor einmal einen Fall ohne Conan aufzulösen. Sie treffen sich und wollen ohne Conan ermitteln, doch Conan überrascht sie an ihrem Treffpunkt und schließt sich ihnen an. Ai wollte jedoch nicht mit. Die Detective Boys haben die Adresse der Verdächtigen recherschiert und wollen diese nun aufsuchen. Die Detective Boys beschließen als erstes Herrn Kasama aufsuchen. Sie unterhalten sich mit ihm erst über seine Arbeit, daraufhin wird Mitsuhiko von Genta gedrängt das Thema des Mordes anzusprechen, doch er traut sich nicht. Ayumi nimmt es daraufhin in die Hand und legt los. Kasama erzählt, dass er kein Motiv hatte, da er Ôhki seine Arbeit verdanke.

Daraufhin suchen die Kinder den alten Maler Kirasagi auf, der jedoch nicht erfreut vom Besuch der Hobbydetektive ist. Er macht sich über sie lustig und nimmt sie nicht ernst. Stattdessen malt er Karikaturen der Kinder und weist sie ab.

In der folgenden Nacht wacht Agasa auf und bemerkt, dass Ai nicht in ihrem Bett liegt. Stattdessen telefoniert sie mitten in der Nacht mit jemanden, was Agasa merkwürdig findet. Am nächsten Tag berichtet er Conan davon und sagt auch, dass er nicht glaubt, dass Genta sich geirrt hat, als er gesagt hat, er habe Ai mitten in der Nacht telefonieren gesehen. Beide glauben jedoch nicht, dass Ai Dreck am Stecken hat.Conan beendet das Gespräch und trifft sich mit Genta, Ayumi und Mitsuhiku. Überrascht stellt er fest, dass auch Ai diesmal mit von der Partie ist. Sie suchen den Spielesoftwareentwickler Harrah auf. Die Tür seiner Wohnung steht offen, als die Kinder diese betreten entdecken sie die Leiche des Spieleentwicklers. Ihm wurde direkt in die Brust geschossen. Conan entdeckt neben der Leiche erneut ein Sakeschälchen. Die Tatzweit wird zwischen dem Nachmittag und Abend des Vortages geschätzt, genaueres kann man erst durch die Autopsie feststellen. Es wird ein Serienmörder vermutet, da das Sakeschälchen bereits bei Ôhki gefunden wurde. Conan stellt fest, dass an dem zerbrochenen Sakeschälchen kein Blut klebt, obwohl es direkt in der Blutlarche gelegen hat.Am Abend sitzen Megure und Shiwatori in Kogoros Büro und berichten, dass sämtliche Daten von Harrahs Computer gelöscht wurden. Die Tatseit war zwischen 17 und 18 Uhr. Megure erwähnt daraufhin seine drei Verdächtigen, da die anderen allesamt ein Alibi vorweisen können. Hidehiko Kazama, Chinami Sawaguchi und Mio Tokiwa sind die jenigen, die kein Alibi vorweisen können und somit als Täter in Frage kommen. Megure geht auch davon aus, dass es noch weitere Morde geben wird. Er hat auch versucht die große Eröffnungsfeier der Twin Towers zu verschieben, doch Mio Tokiwa lehnte dieses Vorhaben ab. Zufällig stellt Kogoro grade fest, dass er zur Eröffnungsfeier eingeladen wurde, sowie die Kinder.

In dieser Nacht suchen Gin und Vodka ein Appartement auf. Vodka berichtet, dass hier regelmäßige Anrufe eingehen und jemand auf den Anrufbeantworter spricht. Als Vodka den Anrufbeantworter abhören wollte, ist das Band jedoch leer. Es stellt sich heraus, dass es sich um die Wohnung von Akemi Miyano handelt. Gin hat vor den nächsten Anruf zurückzuverfolgen, durch eine Erfindung der Organisation ist dies in 20 Sekunden möglich. Die nichtsahnende Ai geht in Agasas Haus wie jede Nacht zum Telefon und wählt die Nummer ihrer Schwester. Sie spricht auf den Anrufbeantworter, nachdem Akemi sie auffordert nach dem Piepton eine Nachricht zu hinterlassen. Ai meldet sich als Shiho zu Wort und berichtet, dass sie zur Eröffnungsfeier der Twin Towers geladen wurde. Plötzlich wird die Leitung unterbrochen. Conan hat das Telefonkabel aus der Leitung genommen. Ai bricht in Tränen aus, weil sie niemand verstehen kann. Gin hat vor ebenfalls zur Eröffnung zu gehen und ihr dort aufzulauern.

Am nächsten Morgen entschuldigt sich Ai bei Conan in der Schule für die Anrufe. Sie wollte einfach immer die Stimme ihrer Schwester hören, auch wenn es nur der selbe Text war, den sie sagte und auch wenn es nur diese 10 Sekunden waren. Ai verkündet, dass sie ihre Nachrichten immer gelöscht hat und sagt, dass sie sich nicht sicher ist, wer sie sei. Sie fühlt sich einsam.

In der Nacht vor der großen Eröffnung bringen Unbekannte Personen diverse Bomben in den Twin Towers an. Sie fahren in einem Van davon.Am nächsten Tag treffen sich alle um zu den Twin Towers zu fahren. Sonoko kommt mit einer neuen Frisur. Conan erinnert ihr neuer Look an Shiho Miyano. Die Gruppe fährt los.

Im großen Festsaal gibt es ein leckeres Buffet. Kogoro will sich sofort drüber stürzen. Die Detective Boys bewundern währenddessen einen Luxussportwagen und fragen sich, wie sie den wohl hier rein bekommen haben. Ayumi vermutet einen Lastenaufzug. Mio Tokiwa nimmt das Wort an sich und beginnt mit einer Rede. Sie verkündet, dass sie mit einem Spiel starten wollen. Der Gewinner bekommt den Luxussportwagen. Bei dem Spiel handelt es sich um das 30-Sekunden-Spiel. Alle Teilnehmer müssen ihre Uhren abgeben. Ai und Conan verweigern die Teilnahme und das Spiel beginnt. Kogoro kommt beim Zählen durcheinander und hebt einfach seine Hand - er gewinnt! Ran ist überrascht und freut sich für ihn.

Kurz darauf wird das Saallicht ausgeschaltet und ein Mann nimmt das Mikrofon ansich. {|cellspacing="5" cellpadding="5" style="border: 1px solid rgb(136, 152, 191); font-size: 100%; background-color: rgb(240, 242, 247); position: relative;" class="round" |[11] |Die Handlung dieses Artikels ist noch ziemlich unvollständig.
Hilf dem Anime@Game-Wiki, indem du den Artikel bearbeitest und erweiterst. |}